Jobbörse

Hin und wieder suchen Lehrstühle, Kanzleien und auch andere Unternehmen studentische Mitarbeiter*innen. Hier findet Ihr aktuelle Angebote.

 

1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich öffentliches Recht, Digitalisierung und neue Technologien (TVL – E13, 50-75%)


Die Professur Law, Science and Technology (Professor Dr. Christian Djeffal) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich öffentliches Recht, Digitalisierung und neue Technologien (TVL – E13, 50-75%).

Wir suchen für unser Team zum nächstmöglichen Zeitpunkt, einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich öffentliches Recht, Digitalisierung und neue Technologien (TVL – E13, 50-75%) 

Über uns: 
Die Professur Law, Science and Technology widmet sich Fragen von Recht, Digitalisierung und Gesellschaft interdisziplinär aus rechtswissenschaftlicher Perspektive und lotet Möglichkeiten für verfassungskonforme und verfassungsverwirklichende Technikgestaltungen aus. Sie ist am Munich Center for Technology in Society (MCTS) und der TUM School of Governance angesiedelt. Das MCTS widmet sich der Aufgabe, die vielseitigen Wechselwirkungen von Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft zu verstehen und reflektiert mitzugestalten. 

Anforderung: 

  • Erfolgreich abgeschlossenes 1. juristisches Staatsexamen möglichst mit mind. vollbefriedigendem Ergebnis 
  • Ein vertieftes Interesse an der Reflexion aus öffentlich-rechtlicher Perspektive von Fragen der Digitalisierung und neuen Technologien (Künstliche Intelligenz, Internet der Dinge, Blockchain, Plattformen) aus öffentlich-rechtlicher Perspektive 
  • Gute Englischkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse und Informatikkenntnisse von Vorteil  
  • Vernetztes Denken und Handeln, Teamfähigkeit, hohe Motivation und Begeisterung für Forschung im Bereich Recht und Technik 


Aufgaben: 

  • Unterstützung bei Forschungsprojekten, Praxisprojekten und Lehrtätigkeit der Professur 
  • Übernahme eigener Lehrtätigkeiten, insbesondere im Elitemaster RESET 
  • Organisatorische Aufgaben (z.B. Organisation von Konferenzen und Workshops) 
  • Gelegenheit zum Verfassen eines Dissertationsprojekts an der Professur wird gegeben 


Wir bieten: 
Sie erwartet die Beteiligung an juristischen Forschungsprojekten in einem einmaligen interdisziplinären Umfeld. So besteht die Möglichkeit der Spezialisierung im Bereich Recht und Digitalisierung insbesondere aus öffentlich-rechtlicher Perspektive. Sie erwartet die Mitarbeit in einem engagierten Team auf dem Innenstadt-Campus der TU München. Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt und mit entsprechender Vergütung nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in der Einstufung TV-L13 (zwischen 50-75%). Es besteht ggf. die Möglichkeit zur Aufstockung durch Projektarbeit. Die Stelle ist zunächst auf anderthalb Jahre mit Verlängerungsmöglichkeit befristet (zur Abklärung der Befähigung zum wiss. Arbeiten mit dem Ziel einer Promotion). Vorübergehend wird die Arbeit im Homeoffice ermöglicht. 

Bewerbung: 
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums (CV, Motivationsschreiben, relevante Zeugniskopien). Senden Sie diese bitte per E-Mail unter dem Betreff „Bewerbung WissMA Law“ in einer pdf-Datei an: bewerbung@mcts.tum.de. 

Für Rückfragen stehen wir gerne per Mail an bewerbung@mcts.tum.de zur Verfügung. 

Die TU München strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Qualifizierte Frauen werden deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. 

Technische Universität München 
Munich Center for Technology in Society (MCTS) 
Prof. Dr. Christian Djeffal 
Augustenstraße 46, 80333 München 
Tel. +49 89 289 29235 
www.mcts.tum.de 
www.tum.de 

Die Stellenanzeige ist auch hier abrufbar.

 

 

2. Stellenausschreibung Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Lehrstuhl Gössl


An der Professur für Zivilrecht und Digitalisierung im deutschen, ausländischen und Internationalen Privatrecht (Prof. Dr. Susanne Gössl, LL.M.) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist zum baldmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/d/m)
mit Zielrichtung Promotion

befristet für die Dauer von zunächst 36 Monaten zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte einer Vollbeschäftigung (zzt. 19,35 Std.). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TV‑L. Die Lehrverpflichtung beträgt zwei Lehrveranstaltungsstunden.

Daneben sind auch Bewerbungen für eine Beschäftigung neben dem Referendariat oder neben einem Promotionsstipendium (ein Viertel der Vollbeschäftigung) erwünscht.

Die Bewerber*innen sollten die Erste Juristische Prüfung mit mindestens „vollbefriedigend“ und einen zivilrechtlichen Schwerpunkt absolviert haben. Es werden ausdrücklich auch Personen zu einer Bewerbung aufgefordert, welche die 1. Juristische Prüfung noch nicht abgeschlossen haben, dies aber kurz bevorsteht. Der Nachweis über die bestandene 1. Juristische Prüfung muss spätestens zum Einstellungstermin vorgelegt werden. Insbesondere ist die Stelle geeignet für Personen mit Interesse in Fragen der Digitalisierung sowie dem Internationalen Privat- und Verfahrensrecht und der Bereitschaft, sich entsprechend einzuarbeiten. Fremdsprachenkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil. Es wird die Gelegenheit zur Promotion geboten, diese kann aber auch bei einer anderen Person erfolgen. Die Stelle umfasst die Mitwirkung an Forschung und Lehre in den genannten Gebieten. 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen, und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. 

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 5. April 2020 (auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen) an sgoessl@law.uni-kiel.de oder an:

Prof. Dr. Susanne Gössl, LL.M. (Tulane)

Professur für Zivilrecht und Digitalisierung im deutschen, ausländischen und
Internationalen Privatrecht

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibnizstraße 4
24118 Kiel

Bewerbungsunterlagen, die per Post eingehen, werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.
 

Hier können Sie die Stellenausschreibung als PDF-Datei downloaden.

Die Stellenausschreibung finden Sie auch auf der Seite der Uni Kiel.