Schwerpunktprüfung

Die Schwerpunktbereichsprüfung besteht aus

  • einer schriftlichen wissenschaftlichen Arbeit (50 % der Note)
  • einer mündlichen Prüfung, bestehend aus
    •    einem Vortrag und der Verteidigung der schriftlichen Arbeit (20 % der Note)
    •    einer Prüfung über den Stoff des gesamten Schwerpunktbereichs (30 % der Note).


Die schriftliche wissenschaftliche Arbeit wird in der vorlesungsfreien Zeit des Sommer- und des Wintersemesters angeboten. Die mündliche Prüfung findet jeweils im folgenden Semester statt. 

Die Schwerpunktbereichsprüfungsordnung ist hier einsehbar.